F. Mels (RMB), Prof. Dr. P. François (HFH-Präsident), N. Johannsen (HFH), R. Göstenkors (RMB), P. Rosenthal (RMB), M. Kintrup (Schulleiter des RMB), A. Noçon (RMB), M. Schaper (RMB), Prof. Dr. W.E. Kautz (HFH), Prof. Dr. J. Wolf (HFH) (von links).

Ausweitung der Kooperation mit der HFH

Studium für staatlich geprüfte Betriebswirte, Duales Studium und Schülerstudium

Die Kooperation zwischen der Hamburger Fernhochschule (HFH) und dem Gütersloher Reinhard-Mohn-Berufskolleg (RMB) besteht schon seit Beginn des HFH-Studienprogramms Betriebswirtschaft dual und seinem Vorgängermodell. Die HFH und das RMB arbeiten seitdem eng zusammen und ermöglichen kaufmännischen Auszubildenden des RMBs so ein anwendungsorientiertes und gleichzeitig ausbildungsintegrierendes Bachelorstudium BWL. Nun haben die beiden Bildungseinrichtungen ihre Zusammenarbeit auf den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang BWL für staatlich geprüfte Betriebswirte und das Schülerstudium  ausgeweitet.

Studieninteressierte, die bereits über den Abschluss des staatlich geprüften Betriebswirtes verfügen, haben in dieser verkürzten Version des Bachelorstudiengangs BWL die Möglichkeit, innerhalb von nur drei Semestern (zzgl. Bachelorarbeit) einen staatlich anerkannten Bachelorabschluss zu erwerben.

Zudem bekommen die Schülerinnen und Schüler, die die Hochschulreife am RMB anstreben, die Gelegenheit, im Schülerstudium bereits Hochschulluft zu schnuppern.

Den Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs bieten sich damit hervorragende Möglichkeiten zur akademischen Aus- und Weiterbildung an der HFH.